Kleines Wort - Große Wirkung

Der Ja-Sager

Nach der Trennung von seiner Freundin lebt Carl Allen zurückgezogen in seiner kleinen Wohnung und genießt seine ruhigen DVD-Abende. Natürlich allein. Selbst, wenn sein bester Freund ihn in eine Bar oder auf einen Junggesellenabschied einlädt, hat Carl immer eine Ausrede parat. Oder er sagt ganz einfach: Nein. Dieses Wort bestimmt auch sein Arbeitsleben in der Bank. Darlehensanträge werden kategorisch abgelehhnt und Einladungen seines Vorgesetzten stehts abgeblockt. Carl ist einfach ein notorischer Nein-Sager! Diese Lebenseinstellung ändert sich erst, als ihm ein alter Bekannter sen Flyer eines Selbsthilfeprogramms in die Hände drückt. Wiederwillig begibt sich der Eigenbrödler in die Hände des ,,Ja"-Guru, der seinen Anhängern predigt, öfters mal ,,Ja" zu sagen. Zu beginn überwiegt zwar die Skepsis, doch als ihn dieses kleine Wort direkt in die Arme der hübschen Allison führt, beschließt Carl, ,,Nein" ab sofort aus seinem Wortschatz zu streichen. Doch nicht nur Beziehungsfragen beantwortet er fortan mit Ja: Er fängt beispielsweise an, Gittare zu spielen, lernt koreanisch, feiert bis in die Puppen oder wagt einen Bungee-Sprung. Dadurch gerät Carl natürlich permanent in neue verrückte Situationen, die weitere ,,JA-Aktionen" nach sich ziehen, die wiederum zur nächsten skurillen Begebenheit führen.

 

 

20.3.09 11:03

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen